Leitbild & diakonische Leistungen

Unser Leitbild ist ganz und gar diakonisch geprägt. Es entspricht den Lebens- und Wesensäußerungen der Kirche. Darin spiegeln sich auch unsere diakonischen Leistungen wider. Denn wir nehmen jeden Menschen einzeln wahr. Bei Not, Leid und Schwäche schauen wir nicht weg. Im Gegenteil, wir sehen diese als Teil des Lebens an. Die Begleitung und Beratung von Menschen in allen Lebenslagen ist Teil unseres Handelns, unserer täglichen Arbeit. Aus diesem Grund bieten wir nicht nur „normale“ Pflegeleistungen an. Unser Angebot umfasst folgende diakonische Leistungen:

 

  • Der außerordentliche Gesprächsbedarf soll unseren Kunden Sicherheit in einer schwierigen Übergangssituation vermitteln. In diesem vertrauensbildenden Gespräch hat der Kunde die Möglichkeit über Probleme in der Familie oder andere belastende Situationen zu sprechen.
  • Die Krisenintervention wird erbracht bei einer offensichtlichen Krise des Kunden, der in dieser Situation die professionelle Hilfe der Pflegekraft benötigt.
  • Das Gebet ist ein Angebot der Lebensbewältigung im Rahmen einer christlichen Orientierung. Auf Wunsch betet die Pflegekraft gemeinsam mit dem Kunden.
  • Die Leistung „Schwerstkranker“ soll eine Pflege ermöglichen, die dem Pflegeleitbild entspricht und über die Leistungen der Krankenkassen hinausgeht.
  • Die Trauerbegleitung stellt eine angemessene seelsorgerische Begleitung für den Pflegebedürftigen und seinen Angehörigen dar.
  • Die Beratung von Angehörigen ist eine Unterstützung, die den pflegenden Angehörigen Sicherheit geben soll. Sie dient der Vermittlung von Hilfestellungen zur Verbesserung der Lebenssituation der Angehörigen.
  • Im Bereich des Hausnotrufs kooperieren wir mit den Maltesern.